Prenzlauer Berg, 2016

Dort, wo ich wohne, kann ich Stühle für 5.000 Euro kaufen, Chai Latte für 4,50. Sogar Kaffee, dessen Bohnen mehrmals in allen Richtungen die Blutbahn von Einhörnern passiert haben. True story. Ich bekomme hier Lebensmittel, die sind so frei von … Weiterlesen

Beerdigung british.

Wenn ich mal den Löffel abgebe, will ich, dass alle abgehen. Feiern, saufen, auf den Tischen tanzen. Also ungefähr so. Und auf meinem Grabstein soll dann stehen: „Bis hierhin lief’s noch ganz gut.“ Schöne Reaktion übrigens von den Killers: Brian … Weiterlesen

1 for the treble, 2 for the bass….

Es gab da diese klitzekleine, wahrscheinlich vollkommen unberechtigte Hoffnung, nachdem ich vergangenes Jahr einem großartigen Jurassic5-Konzert im Astra beiwohnen durfte: Ich dachte, vielleicht, mit ganz viel Glück, setzen sich auch A Tribe Called Quest nochmal in den Flieger über den … Weiterlesen

Drei Worte zu Clausnitz

Ich habe mir ja fest vorgenommen, Unmenschen keine Aufmerksamkeit zu schenken. Clausnitz markiert aber gerade wieder einen medial gut dokumentierten Wendepunkt, nachdem mir doch die ein oder andere Zeile aus der Feder gerutscht ist. Mal eine Frage an das „Begrüßungskommando“ … Weiterlesen

Der Tchibo-Newsletter

Der hoch geschätze Peter Breuer sagt, das sei der neue Tchibo-Newsletter. Ich glaube ihm. Und ich glaube zu ahnen, wie es in dem Kick-Off-Meeting zur Newsletter-Kampagne zuging: „Wir müssen mal was Neues wagen.“ „Ja. Was Verrücktes, Frisches.“ „Wie wär’s mit … Weiterlesen

The Island of all Together

Ein schöner, knapp 20-minütiger Film von Philip Brink und Marieke van der Velden, gedreht auf Lesbos, wo tagtäglich Urlauber auf Flüchtende treffen. Jeweils ein Urlauber unterhält sich mit einem Geflüchteten, weil es nur um eines geht: MITEINANDER SPRECHEN!!! via mediasteak